Stefanie Kaineder


In einen Hundehaushalt hineingeboren, wurde mir die Affinität zu Hunden buchstäblich in die Wiege gelegt. Von meinen 30 Lebensjahren verbrachte ich nur zwei ohne Hund im Haushalt.

 

Auch wenn ich während meiner Kindheit und Jugend noch von Pferd, Katze, Kaninchen, Hamster, Maus und Ratte begleitet wurde, blieb die Liebe und Faszination dem besten Freund des Menschen versprochen.

 

Zu meinem 14. Geburtstag bekam ich Sira – meinen ersten eigenen Hund, den nur ich trainieren und ausbilden würde. Oft war es mehr Kampf als Teamplay mit Sira und mir - und doch verband uns irgendetwas ganz Besonderes.

 

Mit dem Beginn unserer Zucht stieg auch die Anzahl der Hunde in unserem Leben und so begleiten mich derzeit drei Labrador-Hündinnen und ein Cocker Spaniel Pärchen durch meinen Alltag. 

 

Auch eine Aus- und Weiterbildung lag mir nach jahrelangem Lernen mit den eigenen Hunden am Herzen und so begann ich die Ausbildung zum ÖKV Trainer, welche ich nach dreieinhalb Jahren im April 2016 erfolgreich abschließen konnte.

 

Mit einem Jagdhund kommt die Jagd und irgendwann auch die Jagdprüfung. Nach zwölf Jahren als Hundeführerin war es soweit und ich hatte keine Ausrede mehr. So wurde im Juni 2018 die Prüfung abgelegt.

 

Es ist wohl keine große Überraschung, dass auch mein beruflicher Werdegang irgendwann von den Hunden bestimmt werden würde – Anfang 2018 hing ich den Job als Rechtsanwaltsgehilfin an den Nagel und arbeite nun in einem kleinen, familiären Team eines jungen Unternehmens in der Hundefutterindustrie. Natürlich begleiten mich die Hunde täglich ins Büro und lieben "unseren" Job.

Unser Lebensmittelpunkt in Form einer Wohnung mit Garten ist seit Oktober 2018 in Mödling.