Cora

*1995

†15.10.2002


 

 

Alles hat seine Zeit...

Sich begegnen und verstehen,

sich halten und lieben,

sich loslassen und erinnern...


Rasse: Cavalier King Charles Spaniel

 

Geschlecht: Hündin (kastriert)

 

Farbe: tricolor


Über Cora:

Cora war "mein" erster Hund. Nach zwei Jahren ohne Hund, konnten wir drei kleinen Menschlein die Eltern endlich - und durch permanente Mitnahme von Stoffhunden an der Leine - davon überzeugen, dass es wohl doch besser sei wieder einen richtigen Hund ins Haus zu holen.

Nicht viel Ahnung von Züchtern und dem Welpenkauf landeten wir - im Nachhinein gesagt leider - bei einer typischen Vermehrerin. Ein großer Hof, viele verschiedene Rassen, eine Unmenge an Welpen in den unterschiedlichsten Altersklassen. Nach einigen Diskussionen, ob es denn nun der überdrehte Pinscher oder doch der süße Papillon werden sollte, fiel die Wahl am Ende auf den kleinen Hund mit den entzückensten Knopfaugen, die man je gesehen hat.

 

Von gut sozialisiert weit entfernt, war Cora nicht immer ein angenehmer und unauffälliger Weggefährte - jeder Mensch war ihr bester Freund, aber vor jedem anderen Hund hatte sie große Angst - umso verwunderlicher war die Tatsache, dass ausgerechnet eine Dobermannhündin ihr größtes Vorbild und die beste und einzige Freundin wurde. Trotzdem hat die kleine Maus unseren Alltag doch bereichert und natürlich vor allem uns Kindern eine große Freude bereitet. Cora war eigentlich überall dabei, egal ob Wanderurlaube oder später im Reitstall.

 

Meine ersten - sehr sehr wackeligen - Schritte in Sachen "Hundeausbildung" habe ich mit ihr gemacht, Tricks gelernt und auch bei Schulveranstaltungen durfte Cora später dabei sein.

 

Leider hatte nicht nur das Wesen etwas abbekommen, sondern auch die Gesundheit. Cora hatte einen angeborenen Herzfehler, der mit Tabletten behandelt wurde, aber letztendlich dazu geführt hat, dass die Lunge und andere Organe keinen Platz mehr im Brustkorb hatten und Cora im Alter von 7,5 Jahren verstorben ist.

Ich denke, ohne Cora wäre meine Affinität zu den Hunden niemals so groß geworden und auch wenn - oder vielleicht gerade weil - dieser kleine Hund einen "Knall" hatte, erinnere ich mich gerne an die Zeit mit unserem Knopfauge.